Partizipation in der Arbeit mit Kindern

Fortbildung für pädagogische Fachkräfte in Krippe, Kindergarten und Tagespflege


Kursnummer 20B12009
Beginn Sa., 19.09.2020, 09:00 - 16:00 Uhr
Kursgebühr 53,00 €
Dauer 1 x ganztags
Kursleitung
Bemerkungen Dieser Kurs findet ab einer Gruppengröße von fünf Personen statt.
Kursort
Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden, damit Partizipation im Alltag von KiTa, Kindergarten und Tagespflege umgesetzt und gelebt werden kann? Gesetzliche Vorgaben nach der UN-Kinderkonvention und dem KiTaG fordern eine Verankerung von Partizipation in die pädagogische Konzeption. Ebenso stellt Partizipation eine Notwendigkeit für die Gestaltung und Umsetzung von Inklusion dar und ist ein wichtiger Beitrag für die Resilienzförderung.
Mit dem Verständnis, dass Partizipation keine zusätzliche Aufgabe, sondern ein Schlüssel für eine gelingende Bildungsarbeit ist, überprüfen wir in diesem Seminar, wo alltägliche Prozesse so gestaltet werden können, dass Kinder auch tatsächlich Einfluss auf die pädagogische Arbeit nehmen können. Welche Formen der Mitbestimmung im pädagogischen Alltag gibt es? Mit welcher Haltung stehe ich der Mitbestimmung und Beteiligung von Kindern und Eltern gegenüber? Welche Grenzen von Partizipation entstehen, wenn Kindern Entscheidungsmöglichkeiten gegeben werden? Wie können wir als pädagogische Fachkräfte Beteiligungsprozesse initiieren und gestalten? Welche Bedeutung hat das für die Teamarbeit?
An diesem Tag werden wir anhand von Praxisbeispielen die Arbeit in unseren Einrichtungen überprüfen und Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten erarbeiten.

Kurs abgeschlossen



Datum
19.09.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
VHS, Raum 16
Status *

* Status: Leer = Normaler Kurstag | A = Ausfall | I = Informationsveranstaltung | P = Prüfung | Z = Zusatztag