/ Kursdetails

Kinder in Not - Wahrnehmen, einschätzen, handeln

Ausbildungsbegleitende Fortbildung nach § 8a, SGB VIII für Tagespflegepersonen


Kursnummer 20B12007
Beginn Mi., 02.12.2020, 18:45 - 22:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 x abends
Kursleitung
Kursort
Allgemeine Aufgabe der Kinder- und Jugendhilfe ist es, Kinder und Jugendliche davor zu bewahren, dass sie in ihrer Entwicklung durch den Missbrauch elterlicher Rechte oder durch Vernachlässigung Schaden erleiden. Kinder und Jugendliche sind vor Gefahren für ihr Wohl zu schützen (§ 1 Abs. 3 Nr. 3, SGB VIII).
Der § 8a SGB VIII konkretisiert diesen allgemeinen staatlichen Schutzauftrag als Aufgabe der Jugendämter und fordert von den in der Jugendhilfe tätigen Personen bei Anhaltspunkten und Merkmalen für mögliche Kindeswohlgefährdung, Kontakt zum zuständigen Jugendamt aufzunehmen. Auch in der Kindertagespflege müssen „gewichtige Anhaltspunkte“ eines konkreten Gefährdungsrisikos erkannt und die notwendigen Schritte eingeleitet werden können.
Die Teilnahme an dieser Fortbildung ist im Rahmen der „Qualifizierung in der Kindertagespflege“ verpflichtend. Sie will den Teilnehmer/innen mehr Sicherheit im Umgang mit dem Thema „Kindeswohlgefährdung“ geben, ihre Wahrnehmung schulen und so das Gefährdungspotential für „Kinder in Not“ reduzieren.
Die Fortbildung wird in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutz-Zentrum Oldenburg durchgeführt und findet mit finanzieller Unterstützung durch das Familien- und Kinderservicebüro im Jugendamt des Landkreises Oldenburg statt.

Eine Online-Anmeldung ist für diesen Kurs leider nicht möglich.



Datum
02.12.2020
Uhrzeit
18:45 - 22:00 Uhr
Ort
VHS am Bahnhof, Raum 12
Status *

* Status: Leer = Normaler Kurstag | A = Ausfall | I = Informationsveranstaltung | P = Prüfung | Z = Zusatztag